Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

03.08.2018 - 18:00 Uhr
 
20.08.2018 - 19:00 Uhr
 
07.09.2018 - 19:00 Uhr
 
17.09.2018 - 19:00 Uhr
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Hättet ihr es gewusst?

Unter dieser Rubrik möchten wir Euch immer mal wieder einige interessante Fakten aus dem Bereich der Feuerwehr vorstellen. Sie sind nach Themen gegliedert.

 

 

 

„Feuerwehr“ im alten Rom

Dass die Brandbekämpfung bei den Römern ihren Anfang nahm, ist kein Zufall. In der Millionenstadt Rom bestand die dringende Notwendigkeit, den häufigen Stadtbränden Einhalt zu gebieten. Außerdem verfügte die antike Weltmacht über genügend Geld, ausreichend Personal und Organisationstalent, um schlagkräftige Einheiten aufzustellen.

Spätestens seit dem 1. Jahrhundert vor Christus gab es in Rom private Feuerwehren, die allerdings zum Vorteil ihrer jeweiligen Besitzer arbeiteten. Bekannt geworden ist auch die Feuerwehr des römischen Beamten Marcus Egnatius Rufus, der seine eigenen Sklaven für den öffentlichen Brandschutz abstellte.

Der Kaiser Augustus bildete schließlich im Jahr 21 v. Chr. eine Feuerwehr aus 600 Sklaven. Als sich die Einheit als wenig effizient erwies, gründete Augustus die „Vigiles“ (Wächter). Diese aus zunächst 3.500 Männern bestehende Truppe war militärisch organisiert, patrouillierte durch die 15 römischen Stadtbezirke, bekämpften Feuer und suchten Brandstifter. Die Vigiles verfügten teilweise über eine bessere Ausstattung als die Brandschützer des europäischen Mittelalters, zum Beispiel über Feuerspritzen, die bis zu 30 Meter weit reichten.

Quelle:http://www.feuerfakten.de/geschichte-der-feuerwehr.htm

 

 

 

 

Die Feuerwehr von Paris - Brigade de sapeurs-pompiers de Paris (BSPP)

Wusstet Ihr, dass die Pariser Feuerwehr bei Paraden Waffen trägt!!??

 

Während der jährlich in Paris stattfindenden Militärparaden zum Nationalfeiertag am 14. Juli, trägt die Fahnenabordnung der Pariser Feuerwehr dabei ein französisches Sturmgewehr!

 

Der Grund dafür ist in der Geschichte zu finden:

Die Pariser Feuerwehr ist eine Pioniereinheit des französischen Heeres, die dem Polizeipräfekten von Paris und damit dem Innenministerium unterstellt ist (seit der Umorganisation der französischen Landstreitkräfte im Januar 2016 untersteht sie dem „Commandement pour le territoire national“).

 

Sie ist seit Napoléons Zeiten - Anno 1810 - eine militärische Einheit.

Quelle: Wikipedia

 

_____

 

 

Wasserförderung Lange Wegstrecke

Wie lange dauert es, bis am Ende einer 1000 m langen B-Leitung Wasser abgegeben werden kann (Fülldauer der Schlauchleitung)?

 

Voraussetzungen:
- ebenes Gelände
- ideale Bedingungen
- keine Verstärkerpumpen
- angenommener konstanter Pumpenförderdruck von 8 bar

 

Antwort siehe unten …






















 

Es dauert etwas mehr als 5 min bis die Schlauchleitung gefüllt ist und Wasser abgegeben werden kann!

Die Berechnung hierzu erfolgt u. a. aus Füllvolumen der Schläuche, Pumpendruck, Fließgeschwindigkeit des Wassers, Reibungswiderstand der Schläuche und ggf. noch Steigung/Gefälle.

Quelle: ecomed - Einsatzpraxis – Wasserförderung über Lange Wegstrecke